Gewisse Vogelarten sind sogenannte Höhlenbrüter. Das heisst, sie legen ihre Nester nicht im Astwerk oder am Boden an, sondern in natürlichen Hohlräumen in Bäumen, Felsen und an Gebäuden. Durch die moderne Bauweise und die Forstwirtschaft sind viele dieser Brutnischen verloren gegangen. Doch lassen sich einige Arten durch Anbringen von künstlichen Nisthilfen fördern.

Information über ein Projekt des Vogelschutz Landquart zur Wiederherstellung von Lebensräumen, diesmal für den Neuntöter. Die Gemeinde Igis/Landquart und die Alpgenossenschaft haben ihre Unterstützung zugesagt. Die Arbeit wird im November in Fronarbeit ausgeführt. Die Kosten für die Hecken-Pflanzen beträgt nach der Offerte des Forstgartens Rodels ca. 600 CHF. 

Kurzbeschrieb des Konzepts von Stefi Linder im Auftrag des VSL

Der Neuntöter ist von BirdLife Schweiz SVS zum Vogel des Jahres ernannt worden.

Gemeinde Wendehals
  2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
                         
Malans 3 1 2 3 3 1 5 4 1 4 4 1
Jenins 1 3 3 2 2 0 2 0 1 0 0 3
Maienfeld 2 3 2 3 4 2 2 3 2 2 2 4
Fläsch 0 0 0 1 0 1 1 0 2 0 0 1
                         
  6 7 7 9 9 4 10 7 6 6 6 9
                         
                         
  Gartenrotschwanz
  2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2017
                         
Malans 0 0 0 0 2 1 ? 3 + ? 3-4 5 1 2 2
Jenins 0 1 ? 2 1 0 0 1 0 0 0 0 0
Maienfeld 0 0 4 7 5 5 3 - 4 3 2 1 0 1
Fläsch 0 0 0 0 2 1 0 0 0 1 0 1
                         
  0 1 ? 6 8 9 6-7 7-8 7 7 3 2 4