Am selben Ort weiter draussen im See entdecken wir eine Schwarzkopfmöwe. Diese ist in der Begleitung vieler Lachmöwen sehr gut getarnt, aber in unserer Mitte gibt es Adleraugen. Die Teichhühner scheinen sich an diesem Ort auch wohl zu fühlen. Uns geht es genauso.

Am Bahnhof Rapperswil werden wir ein zweites Mal abgesetzt, um über den Steg nach Hurden zu wandern. Dieselbe Absicht haben an diesem schönen Samstag sehr viele andere Spaziergänger auch. Der Steg ist in dauernder Bewegung und das Beobachten mit Feldstecher oder gar mit Fernrohr extrem wacklig. Wir lassen uns die gute Laune nicht verderben, freuen uns, dass so viele Leute diesen Tag ebenso geniessen, und wenden uns den Wasservögeln zu. Nicht nur die Haubentaucher vollführen Balztänze, auch die Blässhühner und die Eiderenten sind in Partnersuchlaune. Darum herum schwimmen viele kleine Zwergtaucher und wundern sich, Stockenten und Schnatterenten gründeln und Schellenten tauchen unbeeindruckt. Beim Mittagessen am Ufer des Sees bietet sich uns ein Schauspiel mit den balzenden Eiderenten, 6 Männchen werben um 2 Weibchen. Daneben dösen Dutzende Tafelenten, die sich zum Mausern zurückgezogen haben.

Im Naturschutzgebiet Frauenwinkel haben sich die Kiebitze wieder eingefunden, obschon wir Grosse Brachvögel erwartet hatten. Auch diese lassen nicht lange auf sich warten und fliegen zu Dutzenden ein. Welch ein Schauspiel!

Rundum zufrieden werden wir auch noch mit Kuchen und Kaffee verwöhnt, bevor wir unsern letzten Halt in Pfäffikon beim Bad am Seeufer machen, wo man eine Sichelente in ihrer ganzen Pracht bewundern kann, die sich mit den Stockenten zusammengetan hat und von der man nicht weiss, woher sie kommt, denn eigentlich leben diese in Ostsibirien und Japan.

Wie bei allen Ausflügen des VSL war es ein Tag zum Geniessen, Staunen und sich freuen.

Danke, Sergio, fürs Organisieren. Danke, Hermann, fürs sichere und ruhige Fahren.

 

Artenliste:

Höckerschwan, Graugans, Rostgans, Stockente, Schnatterente, Tafelente, Kolbenente, Reiherente, Eiderente, Schellente, Sichelente, Zwergsäger, Gänsesäger, Schwarzhalstaucher, Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Graureiher, Weisstorch, Rotmilan, Sperber, Turmfalke, Teichhuhn, Blässhuhn, Kiebitz, Grosser Brachvogel, Lachmöwe, Sturmmöwe, Schwarzkopfmöwe, Mittelmeermöwe, Strassentaube, Ringeltaube, Türkentaube, Eisvogel, Buntspecht, Bachstelze, Rotkehlchen, Wachholderdrossel, Amsel, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Sumpfmeise, Gartenbaumläufer, Elster, Dohle, Rabenkrähe, Star, Haussperling, Buchfink, Grünfink.

Insgesamt 52 Arten.

Teilnehmer: 40